1 Jahr Weltreise

Auf meinem Dreamboard für 2021 ist eine Weltreise. Doch warum solange warten? Ich habe mich entschieden 2018 zu starten.

Zunächst war die Frage was sagt Christoph dazu, tja 3 Monate kann er sich gut vorstellen, mein Fokus liegt jedoch darauf mir ein ganzes Jahr KlarZeit zu gönnen, Zeit für mich, Zeit für andere Länder, Zeit für andere Menschen, Zeit für freies arbeiten …

An einem Sommertag im Juli 2017 war mir klar: ich will und ich werde

Voller Begeisterung erzählte ich meinem Mann am Abend von meinen Ideen und so saßen wir fast die ganze Nacht, überlegten welche Länder wir bereisen wollen, ob Backpaper oder Luxus-Variante, ob durch das Land reisen oder lieber 1 Monat eine Wohnung mieten, ob zwischendurch nach Hause oder ganze 12 Monate weg, ob Wohnung vermieten oder verkaufen, ob festgelegte Planung oder spontan.

Wir haben in Reiseblogs gestöbert, mit Teampartnern geredet, unsere Freunde informiert und ganz viel aufgeschrieben

Weltreise planen – Die Checkliste für ein neues Abenteuer

Dabei wurde uns klar, wir brauchen eine Checkliste. Vielleicht hilft sie auch Dir, Dir klar zu werden ob und wie du eine Weltreise oder eine längere Auszeit planen kannst und worauf Du dabei auch achten solltest.

  1. Was willst Du wirklich?

Möglicherweise träumst Du auch davon einmal für längere Zeit zu vereisen, doch ganz oft wird der Gedanke ja wieder verworfen, weil es angeblich ja nicht geht und der Alltag einen fest im Griff hat. Doch keiner von uns weiß, wie lange dieses Leben währt. Frag dich also: was willst Du wirklich? Wenn Du am Ende Deines Lebens stehen würdest und zurückschaust, was möchtest Du erlebt und getan haben?

Worauf wartest Du? Wie heißt es so schön „träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“. Pack es an, wenn Du es wirklich willst und lass Dir von niemand einreden, daß das nicht geht.

 

  1. Planung ist alles?

So ein großes Projekt braucht auch Vorbereitung und einen Plan. Ganz einfach so ins Abenteuer stürzen halte ich nicht für sinnvoll. Es gilt einiges vorher zu klären und zu planen und zumindest einen groben Plan der Reise zu haben. Wir haben uns z.B. entschieden den ersten Monat fix zu buchen, erstmal zu entspannen und nur grob geplant wie es dann weiter gehen könnte. Am besten die wichtigen Orte und Punkte in einem Notizbuch (ich nutze dafür oneNote) oder einem Dokument notieren, die zu erledigen sind.

Hier stehen auch alle Fragen, die zu klären sind, z.B. ob Impfung, Flugticket, Packliste, Versicherung, Reiseroute etc. Ich hab mir eine TimeLine gebastelt, wie einen roten Faden um Schritt für Schritt alles abzuarbeiten.

 

  1. Wie finanzieren?

Die Frage stellen sich wohl viele, wenn es darum geht mal längere  Zeit zu reisen. Was mich betrifft, so bin ich super dankbar, daß ich mir ein Business aufgebaut habe, wo ich ein dauerhaftes automatisiertes Einkommen erhalte, ggf. wenn ich wollte auch von unterwegs aus arbeiten könnte und ich zeige auch Dir gern wie Du das für Dich nutzen kannst. So kannst Du eine Weltreise entspannt planen ohne allzu große Kompromisse eingehen zu müssen. Das kann ich Dir versprechen.

Und es macht auch Sinn 6 Monate vorher auch direkt für die Reise zu sparen. Wir haben uns entschieden bei allem zu fragen, wollen wir das wirklich oder wollen wir dieses Geld in unsere Reisekasse geben.  Wie Du Dir in 6 Monaten knapp 10.000 € ansparst kann ich Dir gerne zeigen.

 

  1. Was passiert mit meiner Wohnung während meiner Weltreise?

Das Thema muss echt gut überlegt sein, ob Wohnung/Haus aufgeben oder einfach untervermieten. Wir haben uns dafür entschieden, die Wohnung möbiliert zu vermieten und nach einem Jahr weiter zu entscheiden.

 

  1. Von was kann ich mich befreien?

An sich tut es ja immer wieder gut sich von verschiedenen Dingen zu befreien und wir haben schon seit einigen Jahren das Ritual, daß wir zwischen den Jahren uns Zeit nehmen um uns von manchem Hab und Gut zu trennen. Das ist wie ein Balsam für die Seele und tut einfach richtig gut. Mit Blick auf die Weltreise bekommt nun alles noch einmal ein anderes Gewicht. Ich frage mich bei jedem Gegenstand den ich in die Hand nehme: brauche und will ich das wirklich?

Befreien auch von finanziellen Verpflichtungen. Was kann ich kündigen? Welche Verträge sind unnötig, ob Mitgliedschaften, Fitnessstudio, Versicherungen, Verbände …?

 

  1. Was muss ich bei meinem Reisepass beachten?

In den letzten Jahren sind wir ja schon viel gereist, Hawai, Südafrika, Mexiko, Singapur etc. Von daher ganz wichtig vorab: Dein Reisepass sollte mindestens noch 6 Monate länger gültig sein als das  Ende Deiner Reise. Je nach Land gibt es ja ganz unterschiedliche Einreisebestimmungen. Deshalb vorher informieren, ob ein Visum für die Einreise im Wunschland nötig ist. Der deutsche Reisepass verschafft uns die Möglichkeit viele Länder ohne Visum zu bereisen. Zumindest für das erste Land gilt es am besten vorab (wenn nötig) einen Reisepass zu besorgen

 

  1. Was brauch ich im Ausland an Unterlagen, Versicherungen?

Da ich gern mit dem Roller durch die Gegend fahre oder auch mal mit dem Auto ein Land erkunden möchte ist es sinnvoll einen internationalen Führerschein zu beantragen. Er kann im Rathaus beantragt werden, kostet 15 € und wird direkt vor Ort ausgestellt.

Eine Auslandskrankenversicherung ist unabdingbar. Hier sollte kein Risiko eingegangen werden.

Außerdem wichtig eine Kreditkarte, denn ansonsten fallen oft hohe Gebühren an, wenn man im Ausland Geld abheben möchte.

Reisepass und alle weiteren Dokumente am besten kopieren und online abspeichern.

 

  1. Welche Apps, Blogs und Programme erleichtern das Leben unterwegs?

Es gibt eine ganze Fülle hilfreicher und echt nützlicher Apps, die vor und während der Reise gut zu nutzen sind. Damit gestaltet sich der Alltag viel leichter. Dazu werde ich später sicher noch ausführlicher berichten.

Mit Familien und Freunden bleiben wir per skype oder zoom in Verbindung. Der Währungsrechner App hat uns schon oft gute Dienste geleistet. Über all die Punkte werde ich noch einen extra Blog verfassen

 

  1. Was soll ich einpacken für eine Weltreise?

Obwohl es noch eine ganze Weile hin ist, plane ich schon jetzt was ich alles einpacken werde. Weniger ist mehr, heißt es ja immer und von daher gilt es wohl sich auf die wichtigsten Dinge zu beschränken. Auch dazu werde ich nochmals ausführlich berichten, vor allem über die „kleine Reiseapotheke“ für unterwegs.

 

1 Jahr Weltreise – ein Abenteuer auf das ich mich riesig freue

Hab ich Dich angesteckt? Dann plane auch Du das was Dir wichtig ist …

Ich wünsch Dir auf jeden Fall einen traumhaft schönen Tag

 

Sonnige Grüße

Amata