Gibt es tatsächlich Geheimnisse für ein erfolgreiches und erfülltes Leben? Da muss ich Dich erstmal enttäuschen, es sind keine Geheimnisse, es sind einfach nur 7 grundlegende Dinge die Du alle schon kennst. Das „Geheimnis“ besteht nur darin das anzuwenden.

Vieles davon habe ich in meinen fast 20 Jahren im Kloster als Ordensfrau praktiziert und ich kann nur sagen, sie sind auch die Grundlage für ein erfolgreiches Unternehmertum. Schau es Dir einfach an, nimm dir am besten Zeit die Fragen schriftlich zu beantworten und frag Dich bei jedem Punkt: auf einer Skala von 1-10 wo stehe ich da gerade? Und wie kann ich es optimieren. Gerne unterstütze ich dich auch dabei

 1.  Denken & Danken

Unser Denken bestimmt die Ergebnisse in unserem Leben. Wissenschaftlich ist schon lange nachgewiesen was für eine gewaltige Macht unsere Gedanken haben. Deshalb ist es enorm wichtig zu schauen, wie starte ich in den neuen Tag? Welche Gedanken beschäftigen mich beim Aufwachen? Und dann natürlich auch tagsüber, was denkt es in mir? Stell dir einfach alle 2 Stunden den Wecker auf deinem Handy und frag dich: was denke ich gerade? Und was könnte ich tun, dass es mir jetzt noch besser geht?

 2. Lebensrhythmus

Im Kloster waren die Tage, Wochen, Monate nach einem ganz bestimmten Rhythmus gestaltet. Und auch wenn ich im Alltag viel zu tun habe, gilt es mich immer wieder zu fragen: welche Rituale bereichern mein Leben? Wir putzen jeden Morgen mit einer Selbstverständlichkeit die Zähne. Da tut es auch gut hinzuschauen welche Regelmäßigkeiten in meinem Alltag tun mir gut und welche kosten mich eher Kraft.

3. Beziehungen / Eros

Eros oder die Kraft der Liebe ist die Grundlage für ein erfülltes Leben. Und da stellt sich zunächst die Frage, wie ist die Beziehung zu mir selbst? Liebe ich mich, darf ich mir Gutes tun? Und dann natürlich auch die Beziehungen zu den anderen Menschen. Wie lebe ich die? Begegne ich dem anderen mit Wertschätzung? Sehe ich den anderen als Geschenk, als Bereicherung? Vielleicht auch als jemand an dem ich wachsen kann?

 4. Gesunde Lebensführung

Dieses Thema wurde mir erst nach einer schweren Erkrankung so richtig bewußt. Wie gesund ernähre ich mich wirklich? Wie viel stilles Wasser trinke ich? Wie viel Schlaf gönne ich meinem Körper? Wie schaut es aus mit der Bewegung an der frischen Luft? Wie oft lache ich jeden Tag? Wann gönne ich mir Zeiten für Entspannung und Besinnung? Eine gesunde Lebensführung schenkt mir Vitalität und Energie  und ist von daher auch Grundlage für ein erfolgreiches und erfülltes Leben

 5.Lebenziel

Vinzenz von Paul sagt mal: Wir sind berufen, die Güte Gottes sichtbar werden zu lassen. Dieser Satz begleitet mich seit Jahren …. Ich nehme mir einmal im Monat Zeit um folgenden Fragen nach zu spüren: Was ist der tiefste Sinn meines Lebens? Was ist meine Berufung, meine Mission? Warum bin ich auf dieser Welt und wo will ich hin? Was soll von mir bleiben, wenn diese Zeit hier zu Ende ist?

 6.Zeit- uns Selbstmanagement

Ausgehend vom Lebensziel stellt sich die Frage: Was ist mir wirklich wichtig? Und wofür hätte ich gern mehr Zeit? Wie verbringe ich meine Tage / Wochen? Wo sind meine Kraftquellen? Welche Fähigkeiten und Stärken sind mir geschenkt? Wie steht es mit meinem inneren und äußeren Reichtum?

 7. Spiritualität

Für mich bedeutet Spiritualität den Glauben leben. Den Glauben an die Liebe, Freiheit … Es bedeutet oft allerdings auch loslassen von alten, einengenden Dingen. Und mich fragen wie kann ich im Vertrauen leben, wie kann ich ein erfülltes Leben führen? Und im Hier und Jetzt leben?