Was ist finanzielle Freiheit?
Das wurde ich in den letzten Wochen sehr oft gefragt und daher heute mal ein paar Punkte, wie ich es verstehe und was es braucht um entspannt dort hin zu kommen.

Willst du meine 5 wichtigsten Punkte wissen – dann höre in meine neue Podcastepisode hinein:

130 Was ist finanzielle Freiheit

Die Frage nach der finanziellen Freiheit wird ganz oft gestellt und natürlich damit verbunden wie man sie erreichen kann.

Bei meiner Facebook Gruppe für finanzielle Freiheit für Powerfrauen stelle ich zu Beginn  auch immer 3 Fragen, u.a. welche Fragen diejenige zu dem Thema hat.
Und einige der Frauen haben in den letzten Wochen gefragt, was ist finanzielle Freiheit genau und wie komme ich dahin.

Von daher heute mal ein paar Punkte wie ich es verstehe und was es braucht um entspannt dort hin zu kommen.

Wenn Du im Internet Finanzielle Freiheit googelst dann findest Du 3.910.000 Ergebnisse zu diesem Suchbegriff und jeder definiert es etwas anders.

Ich möchte Dir meine persönliche Sicht von finanzieller Freiheit vorstellen und Dir sagen, dass sie für jeden erreichbar ist, auch für Dich.

Wie schon gesagt, kann finanzielle Freiheit für jeden etwas anderes bedeuten.
Die eine fühlt sich finanziell frei, wenn sie Millionen auf dem Konto hat, für die nächste bedeutet es einfach entspannt auf Weltreise gehen zu können oder in Costa Rica zu leben, die nächste sagt, mir reicht es wenn ich 2500 € einfach so zusätzlich bekomme, dann fühle ich mich frei.

Was es jedenfalls nicht ist, ist die Abhängigkeit von anderen, vom Partner, vom Arbeitgeber, vom Staat. All diese Einnahmequellen können sich schnell verändern und wegbrechen.

Finanzielle Freiheit

Am besten kümmert man sich selbst darum und stellt sich erstmal die Frage, „wo stehe ich?“

Und dann die wichtige zweite Frage, „Wie will ich leben?“, wo und wie will ich unabhängig sein.

Für mich bedeutet finanzielle Freiheit, dass ich mein Leben so gestalten kann wie ich will.

Im Angestelltenverhältnis ist das eher schwierig mit der finanziellen Freiheit, in der Selbständigkeit schon leichter.

Jeder von uns hat da ja andere Vorstellungen, doch es braucht Geld dazu.

Geld aus Immobilien, aus Aktien, aus Network Marketing etc.

Wichtig ist, dass Du deine Finanzen selbst in die Hand nimmst und Verantwortung übernimmst für Dein Einkommen.
Kein anderer kann dafür sorgen, Du bist die Person die über Dein weiteres Leben entscheidet.

Dabei sind 5 Punkte wichtig

  1. Einnahmen erhöhen mit passivem Einkommen

  2. Der Umgang mit Deinen Einnahmen

  3. Geld sparen ohne zu verzichten

  4. Geld investieren & vermehren

  5. Netzwerke mit Menschen die auch finanziell frei sind oder sein wollen

  1. Einnahmen erhöhen mit passivem Einkommen

Es ist immer gut Geld zu verdienen,  doch ein wesentlicher Punkt dabei ist mit welchem Aufwand Du Geld verdienst. Das sogenannte „passive Einkommen“ ist erstmal auch ein aktives, denn es muss zunächst aufgebaut werden und das erfordert 5-10 Stunden in der Woche, nach ein paar Jahren übersteigt dein passives Einkommen bei weitem deinen Arbeitseinsatz. Die meisten Selbständigen tauschen auch Zeit gegen Geld.
Zum Beispiel Martina, Ernährungsberaterin, sie wird bezahlt für die Stunden in denen sie mit dem Kunden arbeitet. Wenn sie mehr verdienen möchte, braucht sie entweder mehr Kunden, investiert mehr Zeit oder erhöht ihre Preise. Damit ist ihr Einkommen an ihren Zeiteinsatz gekoppelt. Eine erschreckende Erkenntnis für viele, denn um hier z.B. eine Million sparen zu können müsste sie bei einem Stundensatz von 50 € (die Hälfte davon braucht sie zum Leben) 40.000 Stunden arbeiten.

Katrin dagegen schreibt eBooks und macht Network Marketing.
Sie investiert dabei auch Zeit, bekommt allerdings auch Geld wenn sie nicht aktiv arbeitet. Einfach dadurch, weil sie sich ein System geschaffen hat bei dem sie nicht immer verfügbar sein muss. Damit ist ihr Einkommen skalierbar, sie braucht nicht mehr so viel kostbare Lebenszeit investieren und damit ist ihr Zeiteinsatz und ihr Einkommen entkoppelt.

Das funktioniert in gewisser Weise auch mit Immobilien, Aktien etc. doch auch hier gilt erst Zeit investieren in Information, Planung etc.

  1. Umgang mit Deinen Einnahmen

Dieser Punkt ist extrem wichtig, gerade im Bereich Network Marketing wird oft der Fehler gemacht zu denken, das was rein kommt ist mein Gewinn. Ich habe am Anfang meiner Selbständigkeit auch den Fehler gemacht und als dann das Finanzamt über 18.000 € Nachzahlung haben wollte hat es mir fast das Genick gebrochen.

Wenn du z.B. 2500 € für dich haben möchtest, dann brauchst Du auf jeden Fall 10.000 € Einnahmen, wenn du 10.000 € für dich möchtest, brauchst Du mind. 40.000 € Einnahmen etc. Denn zunächst heißt es 30 % für die Steuer zur Seite zu legen, bitte vergiss das nie,
dann 10 % zu sparen, 10 % zu investieren (dazu später mehr) und die restlichen 50 % teilst Du auf, die eine Hälfte für dein Business, Telefon, Fachliteratur, Auto usw. und die andere Hälfte für dich persönlich (hier denk noch an das Spaß- und Spendenkonto)

  1. Geld sparen ohne zu verzichten

Ein unverzichbarer Schritt auf dem Weg zur finanziellen Freiheit.
Dass damit nicht sparen auf dem Sparkonto auf der Bank gemeint ist, weiß inzwischen vermutlich jede. Sparen mit Spaß und der Gewissheit, dass es Dir eine unglaubliche Freiheit gibt ist unabdingbar. Übrigens, wenn Du etwas günstiger kaufst, ist das nicht sparen, Du hast ja etwa ausgegeben, doch jeden Tag 1 € oder mehr in dein Sparschwein zu stecken um es am Ende dann zu investieren, das ist sparen. Oder lege einfach jeden 5 € Schein den du aus dem Wechselgeld zurückbekommst extra zur Seite.
Du wirst überrascht sein, was da sich alles ansammelt in einem Monat.

  1. Geld investieren & vermehren

Wenn Du Geld gespart hast ist die Frage natürlich wo und wie am besten investieren, damit es mehr wird.
Auf dem Girokonto bekommst du keine Zinsen, von daher ist das keine Investition. Eine Investition sind Aktien, Gold, Edelmetalle, Immobilien und auch deine eigene Weiterbildung.

  1. Netzwerke mit Menschen die auch finanziell frei sind oder sein wollen

Natürlich kannst Du dein Vermögen auch still und heimlich aufbauen.
Allzu oft wird man zu dem Thema auch belächelt. Es ist, wie in vielen Bereichen einfach sinnvoll und unglaublich unterstützend wenn man sich mit Menschen zusammen tut, die schon da sind wo man selber hin möchte, oder die auch auf dem Weg dahin sind.
Komm dazu auch gern in meine Facebook Gruppe Finanzielle Freiheit für Powerfrauen.

https://www.facebook.com/groups/finanziellefreiheitpowerfrauen/

Was bedeutet finanzielle Freiheit für Dich?
An welchem Punkt hast Du deine Herausforderungen?
Kennst di meine bisherigen Podcastepisoden ? Podcast von Amata

Ich freue mich, wenn Du mir ein Feedback hier im Blog oder auf Facebook hinterlässt 😊
Viel Spaß beim Hören

Deine Amata

Mehr Zeit – Mehr Geld – Mehr Freiheit

Mit Deinem eigenen Erfolgs-Business zu Deinem persönlichen Ziel.

Ich begleite und unterstütze Dich 30 Wochen lang.

Finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit

Mentoring Programm für Power-Frauen, die sich ein residualles Einkommen aufbauen und ein erfülltes und finanziell freies Leben aufbauen wollen.

Oder Du hast Lust auf eine massive Umsatzsteigerung mit Deinem eigenen Podcast zu starten, dann empfehle ich Dir Tom Kaules podcast Meisterschule http://bit.ly/2uBsvIT

„Meine Geschichte – die Lösung für dich?“ https://youtu.be/UqK4-PB3aT8

P.S.: Deine Rezensionen auf iTunes sind uns sehr wichtig! Bitte nimm Dir die Zeit und gib mir ein Feedback. Ich freue mich über jede Rückmeldung und natürlich auch ganz besonders über eine Bewertung, damit ich noch mehr Menschen inspirieren kann.

PP.S. Einige der Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links und ich erhalte eine Provision,
wenn Du nach dem kostenfreien Webinar etwas kaufen solltest. Der Preis für Dich bleibt gleich.