Willst du auch den Traum ein eigenes Buch verwirklichen – fragt Beate? 

Beate schreibt und publiziert nicht nur seit über 30 Jahren in ihrem Verlag Bücher mit positiven Gedanken für ein positives Leben.

Aber sie hat allerdings auch in den letzten 10 Jahren mehr als 500 Autoren und angehende Autoren begleitet, ihre einzigartige Geschichte in einem Buch zu veröffentlichen.

Höre rein in dieses Interview mit Beate:   

 

175 – Geld verdienen mit Büchern – Interview mit Beate Forsbach

175 Dr. Beate Forsbach – Geld verdienen mit Büchern

 

 

Beate lebt mit ihrer Berner Sennenhündin Senta
auf der Ostseeinsel Fehmarn.

Sie schreibt und publiziert seit über 30 Jahren in ihrem Verlag für Bücher mit Herz um Literatur mit positiven Gedanken für ein positives Leben zu veröffentlichen.
Sie selbst hat bislang bereits 21 Bücher geschrieben, hat allerdings in den letzten 10 Jahren mehr als 500 Autoren und angehende Autoren begleitet, ihre einzigartige Geschichte in einem Buch zu veröffentlichen.

Und so sind unzählige Personen aller Berufsgruppen und Interessen wie Ärzte, Professoren, Therapeuten, Coaches, Trainer, Musiker und andere erfahrene Menschen mit Spaß und Leichtigkeit gemeinsam mit mir ihren Weg des „Erfolgs mit Herz“ gegangen.

Hast du auch den Traum ein eigenes Buch zu verwirklichen? 

*****
Viel Spaß mit diesem interessanten Interview
*****

Was ist der Pitch von Beate?

Beate schreibt und publiziert Bücher, mit denen sie das Leben für die Leser etwas besser machen möchte.

In ihrem eigenen „Verlag für Bücher mit Herz“, der Edition Forsbach veröffentlicht sie Literatur mit positiven Gedanken für ein positives Leben.

Sie hilft Menschen, ihren Traum vom eigenen Buch zu verwirklichen.

Welche praktischen Tipps hat Beate aus ihrer Praxis für dich?

Mache dir klar, was dich einzigartig macht, wer dein idealer Kunde ist.

Überlege bei allem, was du anbietest, welchen Nutzen es für deine Kunden hat.

Sage es ihnen, welchen Nutzen es für sie hat, welche Ergebnisse du ihnen liefern kannst.

 

Welche Verbindung hat Beate zu Frau & Geld und womit und wie verdient sie ihr Geld?

Der wichtigste Rat den sie immer beherzigte war von ihrer Mutter, die ihr als Kind schon sagte, dass eine Frau niemals abhängig von einem Mann sein sollte. Auch nicht finanziell.   
Daher war sie immer ihr Leben immer selbst auch berufstätig.

Vor 8 Jahren hat sie ihren Verlag gegründet, vor allem, um ihre eigenen Bücher zu veröffentlichen.
Bald kamen Autoren, zuerst aus dem Bekanntenkreis, dann von überallher, die ihr Manuskript veröffentlicht haben wollten.
Als sie begann, hatte sie kein Kapital, sogar Schulden, weil ihr Mann sehr krank war und sie gerade erst nach Fehmarn umgezogen und ein Haus gekauft hatten. Also musste sie sich überlegen, wie die Verlagsarbeit finanziert werden konnte.

Den größten Umsatz macht sie mit ihren eigenen Büchern zum Schreiben und Veröffentlichen, mit dem Autoren-Mentoring und dem Teamwriting.

Sie bietet Beratung und Unterstützung an von der Idee bis zur Publikation eines Buches. Der erste Schritt ist immer ein Buch-Strategie-Workshop. Denn jedes gute Buch braucht ein Konzept, um am Markt erfolgreich zu sein. Sie hat sich darauf spezialisiert, Buchkonzepte mit angehenden und fortgeschrittenen Autoren zu entwickeln.

Für Autoren, deren Kompetenzen nicht vorrangig im Bereich des Schreibens liegen, und/oder denen neben ihrer Berufstätigkeit die Zeit fehlt, ihr Buch selbst zu schreiben, bietet sie ein Team-Writing an. Dabei liefert der Autor seine Ideen und Gedanken als Rohfassung, und sie erstellt daraus einen gut lesbaren, veröffentlichungsfähigen Text.

Es ist heute „in“, ein eigenes Buch zu schreiben, um sich im eigenen Business zu präsentieren. das ist eine ganz tolle „Visitenkarte“, wenn man ein eigenes Buch hat.
Kluge Menschen investieren viel, um ihr erstes Buch zu schreiben und zu publizieren.

Ihren Schreibratgeber „Bücher schreiben mit Herz“ hat sie zunächst für Coaches, Trainer und Therapeuten geschrieben, dann in einer Neufassung für Unternehmer. Im nächsten Jahr kommen Ausgaben für Autoren, die Spuren hinterlassen wollen, für Autoren, die ihre Lebensgeschichte aufschreiben wollen, sowie für Ärzte und Therapeuten.

 

Welchen Tipp hat Beate für dich, wenn du dein Einkommen deutlich erhöhen willst?

Einfach anfangen, etwas zu tun.
Auch wenn es ganz unperfekt erscheint. Mut haben, Fehler zu machen und immer wieder neu anfangen zu können, Fleiß, Begeisterung und der Glaube, dass es immer weitergehen und gut ausgehen wird. Eben ein unerschütterlicher Optimismus.

Sie ist glücklich über jeden Erfolg, schämt sich nicht ihrer Fehler, sondern macht beim nächsten Mal es einfach besser.

Was ist die Marketing Geheimwaffe von Beate und wie ist ihr Marketing aufgebaut?

Sie macht das Marketing vor allem über Facebook, kombiniert mit ihrer persönlichen Homepage und der Verlagswebsite.
Sie hat das Profil verändert vom Verlag am Meer zum „Verlag für Bücher mit Herz“.
Und ihr Motto als Autorenmentorin heißt „Bücher schreiben mit Herz“.

Auf Facebook hat sie eine persönliche Chronik, außerdem eine persönliche Autorenseite, eine Seite für den Verlag, eine für das Buch-Coaching, außerdem eine Autoren-Gruppe (und eine private Berner-Sennen-Gruppe). Sie postet immer wieder kleine Begebenheiten aus dem Alltag, vor allem auch Fotos von den Strandspaziergängen mit ihrer  Berner Sennenhündin Senta, die auch das Verlagsmaskottchen ist.
Sie verbindet fast alles mit beruflichen Erfahrungen und Erkenntnissen sowie Informationen über meine Projekte.

Sie schreibt einen „Blog mit Herz“, mit persönlichen Erlebnissen und Erfahrungen, dabei erzählt sie auch von Begebenheiten im Verlag und über die Bücher, die dort erscheinen.

Sie verbringt täglich mindestens 1 Stunde auf Facebook und bekommt immer mehr und immer bessere Kontakte. Denn es ist ja nicht nur wichtig, Käufer für die Bücher zu finden, sondern auch geeignete neue Autoren.

Welchen Nutzen hat der Kunde, wenn er mit Beate zusammenarbeitet?

Von der ersten Buchidee an beachtet sie immer auch die Möglichkeit der Vermarktung eines Buches. Dabei macht sie unmissverständlich klar, dass man mit dem ersten Buch nicht gleich reich und berühmt wird.
Sie kennt inzwischen das Buchgeschäft ziemlich gut und kann die Möglichkeiten gut einschätzen, die unbekannte Autoren und ein kleiner Verlag haben. Viele angehende Autoren haben völlig unrealistische Vorstellungen vom Buchmarkt. Als Experte wird man erst mit dem zweiten oder dritten Buch zu einem Herzensthema bekannt, und dann kann man auch sein Einkommen erhöhen, nicht unbedingt durch den Buchverkauf, aber durch die Kunden, die man durch seine Bücher bekommt.

Wie wichtig ist für Beate Geld – macht Geld sie glücklich?
Verändert Geld den Charakter?

Geld ist wichtig für sie, aber sie sagt immer: Sie lebt in Reichtum und Fülle. Und damit meint sie mehr als Geld. Für sie gibt es neben dem Geld eine zweite Währung, die mindestens genauso wichtig ist: ein glückliches Leben.

Geld macht sie nicht glücklich und auch nicht unglücklich.
Sie kann auch ohne Geld glücklich sein.
Allerdings ist Geld auch eine Erfolgsbestätigung für gute Arbeit und die Voraussetzung für ein gutes Leben.

Geld verändert den Charakter nur dann, wenn es ausschließlich um Geld geht, wenn man gar nicht mehr anders denken kann.

Für sie ist wichtig in ihrem Leben: Leben, lieben und arbeiten an den für mich schönsten Plätzen der Welt, in Reichtum und Fülle, Gesundheit und unerschöpflicher Vitalität, umgeben von ihren Freunden.

Und dafür braucht man Geld, für dieses gute Leben, vor allem hier auf Fehmarn und in den Dolomiten, und immer wieder in guten Hotels in schönen Gegenden. Natürlich auch für ihren Verlag, es ist wichtig, die Bücher professionell zu produzieren. Und das kostet Geld.

Daher möchte sie genug Geld verdienen für ein gutes Leben.

Geld muss fließen, sagte ihr Mann immer. Und: Er habe immer Geld.

Geld gibt ihr die Freiheit, ein selbstbestimmtes Leben zu leben.

Was war der schlimmste Moment für Beate ihr größter Fehler, bzw. Ihre größte Herausforderung als Unternehmerin?

Sie wollte im letzten Jahr Schluss machen mit dem Verlag, nachdem eine Autorin ihr Vertrauen missbraucht hatte.
Acht Tage nach dem Erscheinen ihres Buches hatte sie eine Abmahnung bekommen wegen eines von ihr verwendeten, aber markenrechtlich geschützten Begriffs.
Sie hat ihre Rechtsanwälte eingeschaltet und das Buch vom Markt genommen. Die Autorin hat sogar dem Verlag eine Abmahnung geschickt und keinen Schadensersatz geleistet. So hat sie den besten Anwalt für Urheberrecht konsultiert, den Schaden bezahlt und dann beschlossen, die Sache nicht weiter zu verfolgen. Statt weiterhin Kraft, Geld und Zeit zu investieren, hat sie sich an all den neuen Autoren gefreut, die in ihr Leben kamen, und hat wieder ein klares JA zu ihrem Verlag gesagt.
So ist sie strenger in der Auswahl der Autoren geworden und hat bei der Gelegenheit den Buchversand wieder ins Haus geholt, der viel Geld gekostet hatte. Seitdem ist der Umsatz kontinuierlich gestiegen.

 

Wie hat Beate es geschafft, Ihre Leidenschaft zu finden?

Eigentlich dachte sie immer, dass Musik ihre Berufung wäre.
Aber dann hat sie das Glück des Büchermachens entdeckt.

Ihre Leidenschaft fürs Büchermachen hatte sie schon bei der Erstellung ihrer Dissertation von 500 Seiten in WORD bemerkt.
Später hat sie dann begonnen, anderen Menschen zu helfen, ihre tollen Geschichten in Büchern zu veröffentlichen. Und das macht sie bis heute einfach unglaublich gerne.

Bei ihrem Umzug in dieses Haus auf Fehmarn entdeckte sie ein kleines Buch, das sie selbst mit ca. 8 oder 9 Jahren nicht nur geschrieben, sondern auch als Buch gestaltet hatte: mit Umschlag, Cover, Titelblatt, Seitenzahlen, Abbildungen. Das war eine große Überraschung!
Es ist wie ein Kindheitstraum, der hier so langsam Realität wird.
Viele Jahre wusste sie es nicht, aber inzwischen glaubt sie, dass sie damit ihre  Berufung gefunden habe sogar ihren Kindheitstraum verwirklicht.

Vor einigen Jahren erfuhr sie dann auch noch, dass ihr Urgroßvater väterlicherseits Verleger gewesen und eine Druckerei geführt hatte.
Der Verlag hatte noch bis in die 1960er Jahre Bücher veröffentlicht.

 

Wie triffst Beate Entscheidungen?
Hat sie eine Entscheidungsfindungsstrategie?
Wie gehst sie an scheinbar unlösbare Aufgaben heran?

Beate trifft Entscheidungen oft sehr spontan und ohne lange über die Folgen nachzudenken.
Es ist besser, überhaupt eine Entscheidung zu treffen, als nie eine zu treffen oder gar andere entscheiden zu lassen. Ohne Entscheidungen gibt es weder Veränderung noch Erfolg, sondern nur Stillstand.

Sie glaubt auch nicht, dass es unlösbare Aufgaben gibt.
Sie vertraut darauf, dass es immer eine Lösung gibt.
So hat sie eine innere Kraft entwickelt, auch mit Hilfe der positiven Affirmationen von Louise Hay, ihrem großen Vorbild.

Immer wenn es ein Problem gibt, sagt sie:

Alles ist gut.
Alles entwickelt sich zu meinem Besten.
Nur Gutes resultiert aus dieser Situation.
Ich bin beschützt.

Wenn du genau weißt, was du willst und wenn du dich also für etwas eindeutig entschieden hast, dann glaube daran, dass du alle daraus resultierenden Fragen lösen kann.
Sie glaubt an sich und an ihre innere Stärke, und vertraut dem Leben.
Das ist die Grundlage dafür, das Unmögliche möglich zu machen.

 

Wie bekommst Beate ihren „inneren Schweinehund“ in den Griff?
Wie motivierst sie sich, wenn sie mal keine richtige Lust hat etwas zu tun, das getan werden muss?

Manchmal macht sie dann extra ganz langsam – der innere Schweinehund erinnert uns auch häufig daran, dass wir vor lauter To-Do-Listen und wichtigen und dringenden Aufgaben ganz vergessen haben zu leben.

Zweimal am Tag gehe ich mit meinem Hund am Meer spazieren – selbst wenn das Wetter ganz grässlich ist. Frische Luft, Bewegung, die Freude über den Hund und der immer wieder tolle Anblick des Meeres motivieren mich immer wieder. Die Wellen geben mir Energie, der Wind gibt Kraft, vor allem, wenn ich ihn gegen mich habe.

Nach der Heimkehr gibt es erst mal einen heißen Tee und dann setze ich mich motiviert an den Schreibtisch und tue das, was getan werden muss.

Seit ich das Ritual des Mircale Morning für mich entdeckt habe, habe ich keine Probleme mehr mit dem „inneren Schweinehund“.
Mein letztes Buch habe ich innerhalb von 3 ½ Monaten geschrieben und publiziert. Und so mache ich jetzt weiter.

 

Was hat Beate ursprünglich davon zurückgehalten, Unternehmerin
zu werden?

Sie war ursprünglich Beamtin, da ist man eine Denkweise gewohnt, die nichts mit Unternehmertum zu tun hat. Allerdings ist sie schon oft angeeckt, weil ich als Leiterin von Chor, Orchester und Big Band,
Veranstalterin von Konzerten und Organisatorin von Instrumentalunterricht unternehmerische Qualitäten entwickelt hatte.


 
Welche Werte sind für Beate wichtig?

Freiheit und Liebe  

Was bedeutet Erfolg für Beate?

Ihre Ziele mit Spaß und Leichtigkeit zu erreichen.  

Was sind die drei Stärken von Beate?

 Mut, immer wieder neu zu beginnen und niemals aufzugeben;
unerschütterlicher Optimismus;
großer Fleiß  

Gibt es ein Lebensmotto, ein Lieblings-Zitat das Beate begleitet? 

Ihr persönliches Motto lautet: „Fliegen kannst Du nur gegen den Wind.“
(Aber man sollte auch ab und zu berücksichtigen, dass auch Rückenwind ganz nützlich sein kann beim Fliegen.)

Was war der beste Rat, den Beate bekommen hast?

Ihre Mentorin Dr. Renée Moore hat gesagt: Finde Deine „Zone of Genius“ – finde das heraus, was Du wirklich gut kannst und aus ganzem Herzen machen möchtest. Und dann mach es – mit ganzem Herzen!

Welche Internet-Ressource (z.B. einen besonderen Service, eine Open Source Software oder ähnliches) hat für Beate persönlich einen hohen Mehrwert? 

Facebook –sie ist jeden Tag etwa eine Stunde auf Facebook aktiv und spürt die Folgen sehr deutlich: ein immer größeres Netzwerk, das gut funktioniert, immer mehr Kontakte, mit denen ich individuellen Austausch habe, immer mehr Menschen, die zu dem passen, was ich mache und noch erreichen möchte.

Was ist die beste Buchempfehlung von Beate?

Nach wie vor:
Die Buddenbrooks von Thomas Mann. Verfall einer Familie

Der allmähliche Niedergang einer wohlhabenden Kaufmannsfamilie über vier Generationen.
Wichtig hier das Kardinalthema des Gegensatzes zwischen Bürger und Künstler.

Welchen „letzten Tipp“ gibt dir Beate mit auf den Weg? 

Anfangen, durchhalten und niemals aufgeben.
Man sollte niemals seine Träume aufgeben!

Wie und wo kann man Beate am besten erreichen?

Dr. Beate Forsbach
Autorin – Verlegerin – Autoren-Mentorin
Neujellingsdorf 4c
23769 Fehmarn
Telefon 04371/1783 
Webseite von Beate Forsbach:
Dort findest du Interviews, Artikel, Bücher etc
Die Verlagswebseite:   Die Verlagswebseite: Edition-forsbach.de

Ihr aktuelles Buch:
„Gesund und glücklich leben. Heilung aus eigener Kraft“ 
http://bit.ly/2T40tVx

Hier noch ein Direktlink zu Amazon für alle ihre Bücher_
http://bit.ly/2XcBSgz

Ihr Klassiker: Bücher schreiben mit Herz von Edition Forsbach
Mit Deinem Buch zum Expertenstatus
https://amzn.to/2Nb8MJT

Ich freue mich, wenn Du mir ein Feedback hier im Blog oder auf Facebook hinterlässt 😊

Viel Spaß beim Hören

Deine Amata  

Mehr Zeit – Mehr Geld – Mehr Freiheit

Mit Deinem eigenen Erfolgs-Business zu Deinem persönlichen Ziel.

Ich begleite und unterstütze Dich 30 Wochen lang.

Finanzielle Unabhängigkeit und Freiheit

Mentoring Programm für Power-Frauen, die sich ein residualles Einkommen aufbauen und ein erfülltes und finanziell freies Leben aufbauen wollen.

Oder Du hast Lust auf eine massive Umsatzsteigerung mit Deinem eigenen Podcast zu starten, dann empfehle ich Dir Tom Kaules podcast Meisterschule http://bit.ly/2uBsvIT

„Meine Geschichte – die Lösung für dich?“ https://youtu.be/UqK4-PB3aT8

P.S.: Deine Rezensionen auf iTunes sind uns sehr wichtig! Bitte nimm Dir die Zeit und gib mir ein Feedback. Ich freue mich über jede Rückmeldung und natürlich auch ganz besonders über eine Bewertung, damit ich noch mehr Menschen inspirieren kann.

PP.S. Einige der Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links und ich erhalte eine Provision,
wenn Du nach dem kostenfreien Webinar etwas kaufen solltest. Der Preis für Dich bleibt gleich.