In der Hälfte der Zeit doppelt so viel verdienen
Leere Versprechungen oder Tatsache?

Jaja, habe ich mir gedacht, als ich diesen Titel zum ersten Mal gehört habe. Denn ich bin in einem Unternehmerhaushalt aufgewachsen, meine Eltern hatten ein Baugeschäft und seit ich mich erinnern kann hat mein Papa einfach viel gearbeitet. Um viel Geld zu verdienen muss man hart arbeiten, das war so mein Glaubenssatz.

Viel arbeiten

In meiner Zeit im Kloster war es auch normal, daß man relativ viel gearbeitet hat, dafür musste man sich ja auch um nichts anderes kümmern, das Essen wurde für einen gekocht, das Zimmer wurde geputzt, die Wäsche gewaschen, etc.
Als ich dann ausgetreten bin, habe ich mir ja zunächst eine Anstellung gesucht, eine ganz „normale“ 38 Std. Woche und habe nebenher meine Selbständigkeit aufgebaut.
Mein Verdienst war gut, allerdings investierte ich auch sehr viel Zeit.

Selbständigkeit

Als ich mich ganz selbständig gemacht habe wurde der Zeiteinsatz noch intensiver, das Einkommen allerdings nicht so viel besser. Ich bin einem Unternehmernetzwerk beigetreten das eine Investition pro Jahr von über 1000 € bedeutete, plus wöchentliche Frühstückskosten und natürlich sonstige Aufwendungen. Dennoch war es eine sehr wertvolle Zeit in der ich viel gelernt habe. Ich fing an zu Netzwerken, offline und online. Irgendwann in dieser Zeit bekam ich auch einen Anruf von einem Xing-Kontakt der mir sehr sympathisch war. Er erzählte, dass er früher sehr viel gearbeitet habe, sich dann jedoch mal eine Auszeit nahm, um am Unternehmen statt im Unternehmen zu arbeiten und dass er jetzt das Einkommen verdoppelt und den Zeiteinsatz halbiert habe. Er bot mir ein kostenfreies Strategiegespräch an und am Schluss war klar ich will mein Einkommen auch verdoppeln ohne meinen Zeiteinsatz zu verdoppeln. Ich buchte ein 8 Wochen Training für über 5000 € obwohl ich damals das Geld dafür gar nicht hatte.
In diesen 8 Wochen habe ich sehr viel gelernt, allerdings hat sich beim Einkommen nicht sehr viel verändert.

Network Marketing

Dann bin ich aus gesundheitlichen Gründen mehr als 3 Monate ausgefallen und konnte meine selbständige Tätigkeit erstmal nicht mehr ausführen.
Zwei Jahre vorher hatte ich so nebenbei mit Network Marketing gestartet, weniger aus beruflicher Sicht, mich haben die Produkte begeistert und die habe ich empfohlen, weil ich erlebte wie vielen Menschen das einfach gut tat. Von der damit verbundenen Geschäftsmöglichkeit wollte ich erstmal nichts wissen, dafür hatte ich auch keine Zeit, war ich doch ausgelastet mit meinen Kursen und Seminaren und dem Aufbau meiner Selbständigkeit.
Genau in der Zeit als ich dann nicht arbeiten konnte, wäre meine Hauptsaison für die Fastenseminare gewesen. Die Kurse fielen aus, damit auch die kompletten Einnahmen die ich als Referentin bekommen hätte. Von 100 auf 0.
Außerdem entschied ich mich für einen alternativen Klinikaufenthalt deren Kosten die Krankenkasse nicht übernahm und auf einmal wurde mir klar wie wichtig das Thema Geld in Bezug auf freie Entscheidungen ist.

Einkommen als Selbständige auch in einer Zeit in der ich nicht arbeiten konnte

Von der Network Firma bekam ich weiterhin jeden Monat so um die 3000 bis 3500 € als Provisionsscheck, obwohl ich nicht arbeiten konnte. Deshalb habe ich nach meiner Erkrankung mir die Philosophie und den Hintergrund von Network Marketing und meiner ausgewählten Partnerfirma näher angeschaut.
Und dabei etwas Spannendes entdeckt. Die Zeit die ich in dieses Empfehlungsgeschäft investiert hatte war anfangs durchaus höher. Doch nach einer relativ kurzen Zeit investierte ich viel weniger Stunden in das Network Marketing und das Einkommen stieg auf 5000 € und im Laufe der Zeit stieg es auf monatlich über 10.000 € an das auch jetzt in den Monaten meiner Weltreise in denen ich kaum arbeite.

Es stimmt absolut: halb so viel arbeiten – mehr als das Doppelte verdienen

Von daher kann ich heute sagen, ja ich arbeite nur noch halb so viel wie früher und verdiene mehr als das Doppelte. Es lohnt sich Network Marketing anzuschauen und dann eine Entscheidung zu treffen, denn es schenkt mehr Zeit, mehr Lebensqualität, oft auch mehr Gesundheit, mehr Einkommen und mehr sinnerfülltes arbeiten.

Es fällt einem nicht in den Schoß

Das erlebe ich bei alleinerziehenden Frauen ebenso wie bei Selbständigen und Unternehmer/-innen die ich in den letzten Jahren begleiten durfte.
Es ist eine Arbeit die Spaß und Freude bereitet, die man nebenher machen kann. Doch wie immer im Leben getan werden muss sie auch. Es fällt einem nicht in den Schoß, wer sagt es geht von selbst der macht in meinen Augen leere Versprechungen. Wer aufzeigt wie es funktioniert schafft Tatsachen.
Ich empfehle jedenfalls immer, ganz gleich in welchem Bereich Du arbeitest, einmal sich den Powerday www.powerday.life zu gönnen. Du nimmst auf jeden Fall für Dein Leben etwas mit und wenn Du Dich anmeldest, dann gib mir am besten über den facebook Messenger Bescheid, damit ich Dir einen Kontakt herstellen kann oder wir uns auch persönlich kennen lernen können. Solltest Du dich für Network Marketing entscheiden, dann zeige ich Dir gern wie Du auf Dauer in der Hälfte der Zeit das Doppelte verdienen kannst.

Deine Amata